Ukraine Unterstüzung der EU - Demokratie oder Diktatur?!

Gebt der Ukraine vollste Unterstützung!

 

Wie können wir ein Land, das sich auf dem harten Weg zu einer Demokratie befindet so im Stich lassen? Wie können wir bei einem direkten Nachbarn unserer Union die Augen zukneifen und denken: "Passt schon!"? Wie können wir einen Diktator unterstützen, der regiert wie ihm gerade die Laune steht?

 

Wir wollen die Ukraine unterstützen, aber das darf uns auf gar keinen Fall schaden? Das ist doch Humbug!

Die EU hat sich doch als Projekt des Friedens in Europa etabliert, warum schauen wir denn bei einem Staat, der signalisiert hat ein Assoziationsstaat zu werden weg? Nur weil wir nicht mit Russland in Clinch kommen wollen? Klar Deutschland bezieht knapp ein Drittel seiner Erdgas- und Erdölversorgung von Gazprom, also Russland. Aber man darf nicht vergessen, wer dort regiert! Es ist nicht der nette oberkörperfreie auf Pferden reitende, nach Schätzen tauchende, mit Schneeleoparden kuschelnder Wladimir. NEIN! Es ist der Menschenrechtsverletzende, umweltegalistische, verschwenderisch auf Prunk lebender zu-spät-Zar Putin!

 

Bei der oben beschriebenen Abhängigkeit der Alt-Sowjetunion, bzw. bald wieder der Neu-Sowjetunion, handelt es sich aber auch um eine gegenseitige Abhängigkeit! Jahr für Jahr bringen europäische Investoren Geld nach Russland, wobei dieser Trend auch schon wieder rückläufig ist. Zudem wird in großem Stil europäische Technik zum Aufbau der maroden russischen Wirtschaft benutzt. Daher würde es nicht nur uns Bauchschmerzen bereiten, wenn wir diese Abhängigkeit für Zeit auf Eis legen würden. Lasst und der Ukraine mit politischen Sanktionen gegen seine Gegner helfen! Lasst sie uns finanziell unterstützen! Erleichtern wir ihr den Weg in die EU, helfen wir ihr sich aus den festen Klammergriff Moskaus zu entreißen!

 

Russland muss merken, dass sie sich nicht alles was sie wollen leisten können! Wir dürfen gegenüber Russland keine Schwäche zeigen! Auf keinen Fall sitzt Moskau am längeren Hebel! Und dies darf Putin gar nicht weiter denken! Er sieht gerade nur, wie sich sein Plan zur "Gebietserweiterung" in Luft auflöst! Die Eurasische Union, Putins "neue Sowjetunion" verliert mit der Ukraine gewaltig an Masse und Einfluss! Aber was Putin nicht demokratisch lösen kann, wird halt gewaltsam erzwungen! Wir dürfen hierbei nicht nur an die Ukraine denken, es gibt noch viele weitere Staaten, die unter dem Hutzipfel Russlands stehen! An erster Stelle sollte man hierbei an Aserbaidschan, Kasachstan und Weißrussland denken. Und viele kleinere Staaten, die keine geringste Chance haben sich gegen Moskau aufzulehnen. Stellvertretend sind hier nur drei Staaten aufgelistet: Turkmenistan, Usbekistan und Georgien.

 

Auf keinen Fall sollte man alle Beziehungen zu Russland unterbrechen. So geisteskrank und naiv bin ich auch nicht, aber dennoch braucht Russland mal wieder einen "freundlichen" Schuss vor den Bug! Wir können nicht einfach nur alles tolerieren, was nicht mal 1000 Kilometer von uns stattfindet! 

 

*Keine 10 Minuten ist dieser Post alt, da muss ich auf focus.de Folgendes lesen: "Trotz der Krimkrise: (...) Putin für den Friedensnobelpreis nominiert"

 

Ich weiß noch nicht genau ob ich jetzt richtig laut und herzhaft lachen ­soll oder stundenlang weinen muss, weil unsere Gesellschaft sich von einem Diktator blenden lässt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0