Landwirtschaft · 17. Januar 2020
Die Landwirt*innen gehen (bzw. fahren) heute wieder auf die Straßen. Ihren Frust kann ich nachvollziehen. Ich finde auch, dass die Arbeit der Landwirt*innen zu wenig wertgeschätzt und vor allem zu wenig bezahlt wird. Wer hat sich im Supermarkt nicht auch schon mal bei der Frage ertappt, wie ein*e Landwirt*in von diesem Preis eigentlich leben soll? Und dabei meine ich nicht beim Kauf der Discount Milch, sondern die regionale oder Bio-Milch in der Glasflasche, die gerade mal eben den Preis für...
Gesellschaft · 16. Januar 2020
Das ist ein Minimalfortschritt für die Organspende und bei weitem nicht der erhoffte große Wurf. Es wird allen Menschen, die derzeit oder künftig auf eine Organspende angewiesen sind einfach nicht gerecht. Der Bundestag lehnt die Widerspruchslösung deutlich ab und will stattdessen, dass alle zehn Jahre noch nicht entschiedene Bürger*innen, an die Entscheidung erinnert werden. Wir ruhen uns darauf aus,...

Politik · 24. September 2019
Frau Prien haut mal wieder einen raus. Wirtschaft/Politik und Geographie sollten nicht als "entweder oder" zur Wahl stehen, sondern weiterhin den hohen Stellenwert behalten, den sie zur Zeit haben. Besser noch, wäre ein verpflichtender WiPo Unterricht ab der fünften Klasse.
Gesellschaft · 27. Juli 2019
Diese Woche war aus vielen Gründen bewegend. Aus Sicht eines Europäers haben wir in dieser Woche Groß Britannien an einen Verrückten verloren, der alles für seine eigenen Interessen tun wird. Aus Sicht eines politisch aktiven Mitglieds unserer Gesellschaft, ist es erschreckend zu sehen, dass in den vergangenen Tagen so viele Anschläge von Rechten verübt wurden und wir dennoch über Schweinefleischpflicht in KiTas sprechen. Daniel Günthers Vorschlag von vor drei Jahren trägt also Früchte.

Politik · 11. Juli 2019
Der kleine Einkaufsladen oder Bäcker ist nicht mehr in der Nähe, sondern nur noch mit dem Auto zu erreichen. Gut, da ist man ja pragmatisch: Ist für die Betreibenden nicht rentabel, warum sollen sie also noch bleiben. Schuhe, Klamotten, Schmuck, Schreibwaren, Möbel oder Hobbyausrüstung bekommt man nicht mehr in der nächsten Kleinstadt, sonder in mindestens 50 Kilometer entfernten größeren Städten (und selbst da wird es weniger). Auch da ist man pragmatisch: Ist die Konkurrenz durch das...
Video · 05. März 2019
Am Sonntag habe ich zum ersten Mal einen längeren Videobeitrag auf YouTube veröffentlicht. Thema: Das FreiWild-Konzert in Flensburg und der dritte Auftritt der Band auf dem Baltic Open Air (BOA). Und ich hätte nicht gedacht, dass ich mit meinem ersten Videobeitrag solche Wellen schlagen würde. Wer ihn noch nicht kennt:

Regional · 09. Januar 2019
Ja, ich rede mache gerne Witze über die Missstände unserer Schleistadt. Ja, ich meckere gerne über die Gegebenheiten und Entscheidungen die hier getroffen werden, anstatt selbst aktiv(er) zu werden. Ja, auch ich neige dazu in Schleswig mehr Stillstand und Unfähigkeit, als Chancen und Potential zu sehen. Schleswig bietet einfach zu viele Steilvorlagen in diesen Bereichen. Kurz um: Ich bashe gerne meinen Lebensmittelpunkt. Doch inzwischen nerve ich mich selbst damit. Denn, wenn...
28. August 2018
Beim Hambacher Forst geht es schon länger nicht mehr nur um ein weiteres Kohleabbaugebiet. Es geht um die Frage, ob wir als Gesellschaft es schaffen unseren Planeten, unsere Natur lebenswert zu erhalten. Schwarz-Rot im Bund und Schwarz-Gelb in NRW machen sich zum Lobbyverein von RWE, anstatt sich an den Interessen von Millionen Menschen in Deutschland, Europa und der Welt zu orientieren. Wer ernsthaft etwas in der Klimapolitik bewegen will, der schaltet nicht schnellstmöglich, sondern sofort...

Gesellschaft · 15. Juni 2018
Konsequent wäre etwas anderes. Oder: Wie ich mich selbst mit der Fußball-Weltmeisterschaft betrüge. Vier zentrale Probleme mit dem größten Fußball Event, aus meiner Sicht dargestellt.
12. April 2018
Die AfD-Fraktion im Bundestag hat Ende März eine kleine Anfrage gestellt, die nicht widerlicher hätte sein können. Damit demaskieren sie sich weiter selbst. Und das ganz ohne fremde Hilfe. In der Anfrage wird der Bezug hergestellt, dass die Zahl der Schwerbehinderten in Deutschland so rasant ansteigen würde, da es immer mehr Kinder aus Beziehungen zwischen Mitgliedern der selben Familie gäbe. Sprich, durch Inzest.

Mehr anzeigen